Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost!

Gemeinsam für ein besseres Leben – am 1. Mai und darüber hinaus!


Was sie wollen:
maximierte Profite für Wenige, auf dem Rücken des Großteils der Bevölkerung.

Was wir wollen:
ein solidarisches Leben, das sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert.


Beinahe täglich ist in der Presse davon zu lesen, dass die Profite der Unternehmen beständig steigen. Aktuellste Beispiele sind VW, die 2018 einen Gewinn in Höhe von 17,1 Milliarden zu verzeichnen hatten, Bosch, die von einem Umsatz und Gewinn auf Rekordniveau schwadronieren oder auch Daimler, dessen Gewinn zwar sank aber mit 7,25 Milliarden nach wie vor immens hoch ist.

Die Wirtschaft boomt und gleichzeitig macht sie sich fit für bevorstehende ökonomische Risiken, wie etwa weitere Strafzahlungen, Umsatzeinbrüche auf Grund von Absatzschwierigkeiten auf dem globalen Markt, die hohen Aufwendungen für die Elektrifizierung des Antriebsstranges oder das autonome Fahren. >> Für ein solida...

Der 8. März 2019, Frauenkampftag in Stuttgart

“Die Macht liegt in den Händen der Frau”
“Der Kampf geht weiter”

Am diesjährigen 8. März haben wir mehrere Aktionen rund um den Frauenkampftag in Stuttgart organisiert und durchgeführt.

So haben wir morgens am Ostendplatz um die 100 rote Nelken mit der Einladung zur Demonstration am Schlossplatz an Passantinnen aus dem Stadtteil verteilt. Die Reaktionen waren durchweg positiv, die Aktion kam gut an und so gelang es, die Thematik des Kampfs um die Befreiung der Frau in die Bevölkerung zu tragen und die Menschen im Stadtteil auf die Demonstration am Abend des 8. März aufmerksam zu machen.

Weiter ging es mit der Aktion 5 vor 12 (wider)setzen wir uns, eine bundesweite Aktion zum Frauenstreik am 8. März 2019. Wir waren gemeinsam mit einigen Frauen und Queers an drei zentralen Orten in der Stadt und haben mit Stühlen gestreikt und Fotos unter dem bundesweiten #ichstreike8M hochgeladen. Wir ernteten viel positive Kritik und kamen an jedem der öffentlichen Orten mit vielen Menschen ins Gespräch.

Die wichtigste Aktion am 8. März war für uns die kämpferische Demonstration, die um 17.30 Uhr am Schlossplatz startete. Organisatorin der politischen Aktion war das Frauenbündnis Stuttgart, in welchem 13 politisch gesamtgesellschaftliche und feministische Gruppen aktiv sind.

>> Der 8. März 20...

Heraus zum 1. Mai – Für ein solidarisches und antifaschistisches Stuttgart-Ost

Am 1. Mai tragen weltweit Menschen ihren Protest gegen die aktuell herrschenden Verhältnisse auf die Straße.
Gründe gibt es hierfür genug: Sei es die erstarkende rechte Bewegung, die damit einhergehende rassistische Hetze, die Wohnungsnot, die Explosion der Mietpreise, seien es Kriege, die Zerstörung der Umwelt, die Zuspitzung der globalen politischen Situation oder die verschärfte Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt. >> Heraus zum 1. M...

Die Macht liegt in den Händen der Frau*

Heraus zum 8. März, dem internationalen Frauenkampftag

Der Frauenkampftag, am 8. März steht wie kein anderer Tag für den Kampf der Frauen* um ihre Befreiung und ruft dazu auf sich gegen patriarchale Unterdrückung und kapitalistische Ausbeutung zur Wehr zu setzen. Frauen aus aller Welt gehen an diesem Tag auf die Straße, um ihren Forderungen entschlossenen Ausdruck zu verleihen. Denn auch im Jahr 2019 gibt es noch viel zu tun: Die patriarchale Unterdrückung der Frau zeigt sich nach wie vor sehr deutlich. >> Die Macht liegt...

Veranstaltung: Feminismus mit Gisela Notz

12. Februar 2019
19:00

Feminismus ist ein vieldeutiger Begriff. Es gab und gibt ganz verschiedene Feminismen und ganz verschiedene feministische Theorien.

Im Zentrum steht ein Feminismus, der die kapitalistisch-patriarchalisch geprägte Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft in den Mittelpunkt der Kritik stellt und Vorstellungen sowie Handlungsstrategien, Aktionen und Kampagnen entwickelt zur gesellschaftspolitischen Veränderung hin zu einem gleichwertigen Miteinander verschiedener Geschlechter und zu einem anderen, besseren Leben – weltweit.

Ein Gang durch die Geschichte der Frauenbewegungen und der Arbeiterinnenbewegung macht die zum Teil gegenläufigen Strömungen, die die Interessen und Rechte der Frauen widerspiegeln, deutlich. Am Ende des Vortrags stehen die Fragen: „Wie ging es weiter?“ und „Was bleibt“?

Denn seit einigen Jahren regt sich erneut links-feministischer Widerstand, in dem Tausende den Protest gegen Ausgrenzung, Sexismus, Gewalt und Unterdrückung, Antifeminismus und Fremdenfeindlichkeit auf die Straßen und Plätze tragen und für Emanzipation, Demokratie und den Erhalt der Mit- und Umwelt streiten.

Dienstag, 12. Februar, 19 Uhr
Stadtteilzentrum Gasparitsch
Rotenbergstr. 125
U4 Haltestelle Ostendplatz, U9 Haltestelle Raitelsberg

Organisiert von Zusammen Kämpfen und dem Frauenkollektiv Stuttgart

Feministische Lesung anlässlich des 8. März 2019

18. Januar 2019
20:00

wir laden wieder recht herzlich zu unserem regelmäßigen Kneipenabend ein. Dieses mal wird es zu Beginn eine feministische Lesung anlässlich des 8. März geben, lasst euch überraschen 🙂
Außerdem besteht, wie immer, die Chance uns persönlich kennen zu lernen und mehr über unsere Arbeit zu erfahren, sowie erste Infos zum anstehenden 8. März in Stuttgart zu erhalten.
Dazu gibt es leckeres Essen und kühle Getränke.

Wir freuen uns auf euch !

Freitag, 18. Januar, 20 Uhr
Stadtteilzentrum Gasparitsch
Rotenbergstr. 125
U4 Haltestelle Ostendplatz, U9 Haltestelle Raitelsberg

Organisiert vom Frauenkollektiv

Internationaler Frauenkampftag

Der 8. März ist der internationale Frauenkampftag. An diesem Tag gehen weltweit Frauen auf die Straße, um auf jede Art der Diskriminierung und Ungleichbehandlung aufgrund ihres Geschlechts aufmerksam zu machen und für ihre Rechte zu kämpfen. Sie stehen ein für eine solidarische Gesellschaft, in der alle Menschen gleichberechtigt miteinander leben können.

Auch in Stuttgart wird es an diesem Tag eine Demonstration geben, die vom Frauenbündnis Stuttgart organisiert wird. Zusammen kämpfen Stuttgart ist Teil dieses Bündnisses, daher wird es an diesem Abend kein gesondertes Programm im Rahmen des Internationalistischen Abends geben. Wir laden alle dazu ein, an der Demonstration in der Innenstadt teilzunehmen und anschließend bei warmem Essen, Getränken und guten Gesprächen den Tag im selbstverwalteten Stadtteilzentrum Gasparitsch ausklingen zu lassen.

Freitag, 08. März, 20 Uhr
Stadtteilzentrum Gasparitsch
Rotenbergstr. 125
U4 Haltestelle Ostendplatz, U9 Haltestelle Raitelsberg

Zusammen Kämpfen – www.zk-stuttgart.tk

Tag gegen Gewalt an Frauen: Kundgebung und Demonstration

24. November 2018
16:00bis19:00

Wir wollen an diesem Tag den hiesigen Diskurs über Gewalt gegen Frauen in die Gesellschaft tragen und die noch immer vorherrschende Ungleichbehandlung zum Ausdruck bringen. Frauen sind betroffen von häuslicher Gewalt, Zwangsheirat, sexueller Belästigung, Sextourismus und Zwangsprostitution, sexuellem Missbrauch, Ehrenmorden und Femiziden, weiblicher Armut, Säureanschlägen… Wir rufen alle dazu auf gemeinsam mit uns auf die Straße zu gehen. Wir tun dies gemeinsam mit Frauen aus aller Welt, seien es spanische Frauen im Kampf für eine gerechtere Ahndung von sexueller Gewalt, Frauen aus der Türkei gegen Erdogans patriarchalische Herrschaft und Kinderehen oder Frauen in Rojava, die bewaffnet gegen das Patriarchat kämpfen. Wir sind solidarisch mit den kurdischen Ezidinnen, die versklavt und vernichtet werden sollten und trotzdem gegen den IS und für ihre Würde kämpfen. Denn gemeinsam sind wir stark. Lasst uns laut sein und zusammen für eine Welt kämpfen, in der alle Menschen ohne Angst und Diskriminierung miteinander leben können!

Samstag 24. November 2018 Rotebühlplatz in Stuttgart 16.00 Uhr Infotische 17.00 Uhr Kundgebung 18.00 Uhr Demonstration

Frauenbündnis Stuttgart
kämpferisch – international – solidarisch

weitere Infos:
https://frauenbuendnisstuttgart.wordpress.com