Syrien / Rojava: Eine wichtige Menge von Celox ist an der Front angekommen!

Mehrere kleine Mengen von Celox hatten die KämpferInnen seit dem Beginn unserer Kampagne im Herbst 2015 schon erreicht. Kürzlich haben wir eine sehr wichtige Menge (235 Stück) vor Ort gebracht. Sie gingen im Transit über Qamishlo und haben nun die Einheiten an der Front erreicht. So erreichten 50 Celox das Internationale Freiheitsbataillon, das diesen Vorrat mit dem YPG International Tabur (früher Antifa Tabur) in Raqqa teilte (sie brauchten keine so grosse Menge, da sie bereits von den vorherigen Lieferungen profitiert hatten). 25 Stück bleiben in Reserve beim medizinischen Dienst des Bataillons. >> Syrien / Rojava...

Interview zu den Protesten in Frankreich gegen die Arbeitsmarktreform

21. Juli 2016
19:00

Seit einigen Monaten dominiert in Frankreich der Widerstand gegen eine drohende Arbeitsmarktreform, die eine massive Verschärfung der Situation für einen Großteil der Bevölkerung bedeutet. Der Protest, der das öffentliche Bild in Frankreich über Wochen hinweg bestimmt hat, ist kaum in den Medien präsent und wenn dann eher auf einer oberflächlichen Art und Weise, die sich an der Art des Protests aufhängt. Doch worum geht es bei den Protesten? Was sind die Hintergründe und wie stellt sich die Situation vor Ort dar? >> Interview zu de...

Film zu Rojava: “The silent revolution” und Tresen

flyer_webIn Rojava, der westliche Teil Kurdistans (Nordsyrien), werden seit 2012 basisdemokratische Selbstverwaltungsstrukturen aufgebaut: Es wurden lokale und regionale Rätestrukturen, sowie ein Volksrat gebildet, die Herstellung von Nahrungsmitteln kollektiviert, die Polizei durch so genannte „freiwillige Ordnungskräfte“ ersetzt, eigene Volksgerichte gegründet und Krankenhäuser, Schulen und weitere öffentliche Einrichtungen aufgebaut. >> Film zu Rojava:...

Geschichte und Aktualität der revolutionären Bewegung in Italien

151121_flyer_webVon der Entstehung eines neuen Bewusstseins der ArbeiterInnenklasse über die Autonomia, der Entwicklung des bewaffneten Kampfes bis hin zum strategischen Rückzug und der Neulancierung der BR-PCC. >> Geschichte und ...

Belgien: Kampagne zur Unterstützung der Internationalen Freiheits-Brigaden in Rojava

rojava2-web-small-624x882Im Herzen des Nahen Ostens hat sich vor zwei Jahren die Bevölkerung von Rojava (syrischer Teil Kurdistans) gegen die reaktionären Kräfte erhoben, welche die Region seit Jahrzehnten unterdrücken. Nachdem Rojava vom “Islamischen Staat” befreit wurde, beunruhigt aktuell die Bevölkerung von Rojava sowie die zahlreichen ausländischen revolutionären Kräfte, welche dorthin gingen, um den Kampf zu unterstützen, die Präsenz der imperialistischen USA und der NATO, sowie der reaktionären und faschistischen Regierungen des Nahen Ostens: Der Türkei, Saudi-Arabien sowie des Irans. >> Belgien: Kampag...

beobachternews: Türkische Nationalisten demonstrierten in Stuttgart gegen die PKK

P150927_nationalistenolizei trennt Graue Wölfe und Kurden

Von Andy Scheffel – Stuttgart. Türkische Nationalisten demonstrierten am Samstag, 19. September, in Stuttgart unter dem Motto „Hand in Hand gegen den Terror der PKK in der Türkei“. An dem Aufzug der Grauen Wölfe beteiligten sich 1400 Teilnehmer. Die Polizei begleitete die Demonstration im Spalier. Als sich ihr Kurden näherten, griff sie sofort massiv ein. Sie ging auch Pressevertreter an (siehe unseren Kommentar “Polizei darf Presse nicht attackieren“). >> beobachternews:...

Leerstände melden – Unterkünfte für Geflüchtete schaffen!

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERATausende Menschen flüchten jeden Monat nach Deutschland. Die meisten müssen in Massenunterkünften oder sogar Zelten hausen, während gleichzeitig Millionen von Quadratmetern Fläche leer stehen. Nun steht der Winter vor der Tür, und viele Leerstände eigenen sich als Unterkünfte, wenn sie dafür hergerichtet werden. Wir von Leerstandsmelder.de rufen daher dazu auf, Leerstände zu dokumentieren, um deren Umnutzung zu Unterkünften für Geflüchtete voranzutreiben.
>> Leerstände mel...

linksunten – Şehîd namirin! Zwischen Trauer und Wut – Gedenkfeier für den getöteten Kevin Jochim

152027Rund 850 Menschen beteiligten sich am Samstag, 22. August, an einem Trauermarsch für Kevin Jochim, der Anfang Juli im Alter von 22 Jahren als Kurdistan-Kämpfer im Gefecht mit der Terrormiliz des IS in Rojava starb. Die Trauergesellschaft zog vom Bahnhof Karlsruhe-West zum Friedhof. Dort versammelten sich zur Beisetzung etwa 1000 Männer, Frauen und Kinder. >> linksunten R...