Stadtteilkino im Januar

Stadtteilkino im JanuarDer Film “Kuhle Wampe” (bedeutet soviel wie leerer Magen) spielt in Berlin in einem Arbeiterbezirk in den 1930er Jahren. Er zeigt die Schicksale einer Arbeiterfamilie, die mit den Problemen der Weltwirtschaftskrise 1929, wie Arbeitslosigkeit, dem Aufkommen von rechter Hetze und Gewalt und der Kündigung ihrer Wohnung zu kämpfen hat.

Gerade heute, in Zeiten, in denen sich die wirtschaftliche Krise verstärkt und ihre Auswirkungen auf uns, die lohnabhängige Klasse, nur noch durch die Anhäufung von neuerlichen Schulden aufgeschoben, aber nicht verhindert, werden kann trifft dieser film den Nerv der Zeit.

Drehbuch: Bertolt Brecht u.a.
Länge: 74 min.

Mittwoch, 04. Januar 2012, 19 Uhr
Falkenbüro Stuttgart-Ost, Wagenburgstr. 77

ab 18 Uhr: Abendessen: “All you can eat” für 2 Euro!

Broschüre über Kurdistan

In der Broschüre wird auf die Geschichte Kurdistans, der PKK und der Verfolgung von kurdischen AktivistInnen eingegangen.

Anlässlich der Verhaftungen von 18 kurdischen Jugendlichen in Stuttgart hat das Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen 2012 eine Broschüre unter dem Motto: “Gegen die Verfolgung des kurdischen Widerstandes hier und überall! Freiheit für die kurdischen Jugendlichen! Freiheit für Kurdistan!” veröffentlicht.

Hier könnt ihr die PDF downloaden

 

Solidarität muss praktisch werden! – Broschüre zu den §129b Prozessen

129b_frontEine einführende Broschüre zu den §129b-Prozessen gegen vermeintliche MItglieder der DHKP-C (Revolutionäre Volksbefreiungspatei-Front). Die Broschüre wurde 2010 im Rahmen der Mobilisierungskampagnen vom Netzwerk Freiheit für alle politischen Gefangenen in Solidarität mit den politischen Gefangenen erstellt.

Broschüre als PDF

Zusammen Kämpfen Stadtteil-Kino

Stadtteilkino November-DezemberMi, 07.12.11, 19 Uhr: >>Debtocracy< <
Falkenbüro Stuttgart-Ost, Wagenburgstr. 77

Der Dokumentarfilm „Debtocracy“ schildert die Geschichte der griechischen Schuldenkrise und macht die Verantwortung der Politiker deutlich. In der Doku kommen Leute zu Wort die einen Antrag auf Erstellung eines internationalen Prüfungsausschusses unterschrieben, der die Gründe für eine Staatsverschuldung deutlich machen und die dafür Verantwortlichen verurteilen soll: „In knappen 40 Jahren haben zwei Parteien, drei politische Familien und einige große Wirtschaftsbosse Griechenland in den Bankrott getrieben. Sie haben aufgehört, die Bevölkerung zu bezahlen, um ihre Gläubiger zu retten.“ Gerade in Zeiten der medialen Hetzsjagd auf die „faulen Griechen“ ergreift dieser Film Partei und macht die eigentliche Verantwortlichen der Krise in Griechenland offensichtlich.


Mi 02.11.11, 19 Uhr: >>Economic Hitman< <
Falkenbüro Stuttgart-Ost, Wagenburgstr. 77

Anlässlich der Mobilisierung zur Anti-G20 Demo in Freiburg zeigen wir den Dokumentarfilm „Bekenntnisse eines Economic Hitman“. Der Film zeigt am Beispiel der USA wie “Dritte-Welt-Länder” durch Kreditvergaben und Entwicklungshilfen durch den IWF gezielt in eine langfristige wirtschaftliche und politische Abhängigkeit geführt werden.
Der Film basiert auf dem Buch von John Perkins, einem ehemaligen Mitarbeiter der NSA und ehemaligen Economic Hitman.

Demo, Zugtreffpunkt: Sa, 05.11.11, 8:45 Uhr, Gleis 4, Stgt. HBF
weitere Infos zur Demo in Freiburg: www.g20.blogsport.de

Sowohl am 02.11.11, als auch am 07.12.11 gibt es bereits ab 18:30 Uhr VoKü.

Ihr seid unsere Krise! Gegen das G20-Treffen 2011 in Cannes

Anfang November 2011 wird im französischen Cannes ein Treffen der Regierungs- und Finanzchefs der 20 mächtigsten Industrie- und Schwellenländer – der sogenannten G20 – stattfinden. Den versammelten Finanzministern leisten auch Vertreter von IWF, Weltbank und der EU Gesellschaft. Zweck des Treffens soll es sein, gemeinsam „Auswege aus der Krise“ zu finden. Bei den sogenannten „Krisenbewältigungsmaßnahmen“ geht es jedoch um etwas völlig anderes als um eine Bewältigung der beschissenen Situation, in der sich die Menschen in- und außerhalb der G20-Staaten befinden.

Auf der Tagesordnung steht vielmehr die Stabilisierung genau der Verhältnisse, denen unsere Klasse Sozialkürzungen, Lohnsenkungen und Armut zu verdanken hat – die griechische Bevölkerung bekommt momentan als Erste zu spüren, wie die Dinge nach den Wünschen des Kapitals und seiner Vertreter von nun an zu laufen haben. >> Ihr seid unsere...

Erneute Hausdurchsuchung in Stuttgart

Zona AntifascistaAm 19.10.2011 gab es erneut eine Hausdurchsuchung in Stuttgart. Betroffen war dabei wie bereits vor 3 Wochen ein Antifaschist, der sich an den Protesten gegen “Europas größten Naziaufmarsch” am 19.02.2011 beteiligte.

In den letzten Wochen fanden in Stuttgart insgesamt 5 Hausdurchsuchungen statt und es wurden knapp 20 Vorladungen mit teilweise angeordneter ED-Behandlung in Stuttgart, Tübingen, Reutlingen und Freiburg wegen der Gegenaktivitäten in Dresden verschickt. Drei der betroffenen AktivistInnen wurden einer ED Behandlung unterzogen, sowie (mit richterlichem Beschluss) die DNA entnommen, da auf in Dresden gefundenen Steine DNA-Spuren entdeckt worden sind. >> Erneute Hausdur...