[Stuttgart] Kurzbericht zum 1. Mai

160501_demoRevolutionäre 1. Mai Demonstration

Trotz der Proteste gegen den AfD Bundesprogrammparteitag am 30.04. kamen um die 500 Menschen zur Revolutionären 1. Mai Demonstration. Die Polizei versuchte zu Beginn die Auflagen durchzusetzen, dass Transparente nicht länger als 2,50 Meter sein dürfen. Nach einer kurzen Unterbrechung und einer Rangelei, bei der einige AktivistInnen durch Pfefferspray verletzt wurden, konnte die Demonstration aber weiterlaufen – mit längeren Transparenten.

In der Moderation wurde auf die Proteste vom Vortag gegen den AfD Bundesprogrammparteitag Bezug genommen. In den Reden wurde die Solidarität mit den Kämpfenden in Rojava und Bakur, die Problematik der Leiharbeit aus syndikalistischer Sicht, Union-Busting und die Bedeutung von Stadtteilpolitik thematisiert. >> [Stuttgart] Kur...

Grußwort zum 1. Mai 2016 von Thomas Meyer-Falk

t_m-fThomas Meyer-Falk ist ein Red & Anarchist Skinhead und wurde 1996 verhaftet. Verurteilt wurde Thomas wegen eines Bankraubs, bei dem Geld für legale und illegale linke Projekte organisiert werden sollten. Er wurde zu über 16 Jahren Haftstrafe verurteilt, zusäzlich zu Sicherungsverwahrung. Seit 2013 sitzt Thomas Meyer-Falk in Sicherungsverwahrung.
Thomas beteiligt sich regelmäßig an Solidaritätsaktivitäten und politischen Initiativen. Darüber hinaus berichtet er kontinuierlich aus dem Knast. In diesem Jahr jährt sich seine Haft zum 20. mal. >> Grußwort zum 1...

Kapitalismus heißt … Sexismus und patriarchale Unterdrückung

kampfjedemantifeminismusÜbergriffe, Diskriminierung, Schönheitszwang, starre Rollenbilder, Abwertung und Antifeminismus – Frauenunterdrückung gibt es überall: In der Familie, unter Freunden, im Beruf, beim Hobby, in der politischen Arbeit.

Auch wenn viele es nicht glauben oder wahr haben wollen: Die Unterdrückung und Ausbeutung der Frau im besonderen Maß ist real!
Frauen verdienen durchschnittlich 21% weniger als Männer und sind damit konfrontiert, dass sie neben ihrer Lohnarbeit auch häufig noch die Hausarbeit und die Familie am Laufen halten müssen – und das Ganze unentgeltlich.
Vorgegebene gesellschaftliche, religiös und ökonomisch geprägte Rollenbilder erschweren Frauen in allen Ländern ein eigenbestimmtes Leben – oder machen es gar unmöglich. Verhaltens-, Aussehens-, Kleider- und  Gebärvorschriften… es gibt kaum Bereiche, die nicht reglementiert und fremdbestimmt sind. Alltäglicher Sexismus und sexualisierte Gewalt trifft Frauen und Menschen, die sich nicht den gesellschaftlichen Geschlechternormen unterwerfen. >> Kapitalismus he...

4. Ausgabe des Zusammen Kämpfen Info erschienen / Sonderausgabe zum 1. Mai

transparent_1auch zum 1. Mai veröffentlichen wir wiederum eine Ausgabe des Zusammen Kämpfen Infos. Der Schwerpunkt bildet der 1. Mai, in dem wir verschiedene Aspekte des Kampfes für eine befreite Gesellschaft kurz anreissen. Dazu drucken wir themenspezifische Wandzeitungen, sowie eine sehr kurze allgemeine Einführung ab. Über Rückmeldungen, Diskussionen und Informationen freuen wir uns!

Viel Spaß beim Lesen!
Euer Zusammen Kämpfen [Stuttgart]

Zusammen Kämpfen Info Ausgabe #4 als PDF

>> 4. Ausgabe des ...

Prozess wegen Revolutionären 1. Mai Demo 2015: 2700 € Geldstrafe

flashmob_1Am 28. April fand vor dem Landgericht der Berufungsprozess gegen eine Aktivistin statt, der vorgeworfen wurde zwei vollausgerüstete Polizisten mit einer Fahne an der Hand verletzt zu haben. Die Aktivistin wurde im Dezember vor dem Amtsgericht zu 90 Tagessätze verurteilt. Dieses Urteil wurde, nachdem die Berufung eingeschränkt wurde, vor dem Landgericht bestätigt, jedoch die Höhe der Tagessätze von 7 auf 30 € erhöht. >> Prozess wegen R...

Heraus zum revolutionären 1. Mai / Newsletter von Zusammen Kämpfen

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Genossinnen und Genossen,

der erste Mai steht vor der Türe. Doch nicht nur der 1. Mai; am 30. April will die AfD in Stuttgart im Rahmen eines Bundesparteitages ihr neues Bundesprogramm verabschieden.

Im Folgenden findet ihr eine Übersicht über die kommenden Termine und die Mobilisierungen, sowie die dazu passenden Aufrufe.

Vorweg: Am heutigen Donnerstag findet im Linken Zentrum Lilo Herrmann um 19 Uhr eine Veranstaltung unter dem Motto “Perspektive Rojava” mit einer Genossin des Revolutionären Aufbaus Schweiz statt.

Wir wünschen uns und euch eine kämpferische Zeit und hoffen euch bei der ein oder anderen Gelegenheit zu sehen.

Zusammen Kämpfen [Stuttgart]
www.zk-stuttgart.tk

## 30. April: Den AfD Bundesparteitag verhindern
## Heraus zum revolutionären 1. Mai
## Terminübersicht

## 30. April: Den AfD Bundesparteitag verhindern

Am 30. April läd die AfD zu ihrem Bundesprogrammparteitag nach Stuttgart an die Messe ein. Die rechtspopulistische Partei möchte ihr Bundesprogramm verabschieden. Bis zu 2000 Delegierte werden erwartet, um das Programm zu verabschieden.
Die bereits im Vorfeld veröffentlichten Entwürfe des Programms machen nochmal den Charakter der Partei deutlich: sie richtet sich gegen die Interessen des Großteils der Bevölkerung und bedient ein kleines sehr gut verdienendes Klientel.
Die Bedeutung der AfD für den stattfindenden Rechtsruck in der Gesellschaft darf nicht unterschätzt werden: Mit rassistischen Ressentiments, Vorurteilen und Ängsten hat die AfD Kapital aus der Debatte um die vor Krieg und Elend Geflüchteten geschlagen und die Debatte auch in den “bürgerlichen” Parteien weiter nach rechts geschoben. Auch an der Verbreitung eines rückschrittlichen Menschenbildes ist die AfD rege beteiligt: U.a. ist die Europaabgeordnete der AfD Beatrix von Storch die Anmelderin der “Demo für Alle”, die uns alle paar Monate mit tausenden von Menschen heimsucht.

Gründe über Gründe am 30.04. auf die Straße zu gehen und zu zeigen, dass die AfD nicht willkommen ist und dass wir gemeinsam gegen den Rechtsruck vorgehen werden.

Daher: am 30.04. auf die Straße! Gemeinsam widersetzen! Den AfD Bundesparteitag verhindern!

Samstag, 30.04.2016, 07:00 Uhr: Proteste, Kundgebungen, Blockaden – Messe Stuttgart
13 Uhr: Demonstration – Innenstadt Stuttgart

Aufruf des Bündnisses “Gemeinsam widersetzen!”: http://zkstgt.blogsport.eu/gemeinsam-widersetzen-aktiv-werden-gegen-den-afd-bundesprogrammparteitag-in-stuttgart/

## Heraus zum revolutionären 1. Mai

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Revolutionäre 1. Mai Demo in Stuttgart statt. Auch wir beteiligen uns an der Mobilisierung und rund um den 1. Mai gibt es weitere Termine.

Hervorheben möchten wir die Veranstaltung am Donnerstag, den 21. April um 19 Uhr im Linken Zentrum Lilo Herrmann zur Perspektive Rojava und die Veranstaltung am Samstag, den 23. April um 18 Uhr im Stadtteilzentrum Gasparitsch zur aktuellen Situation und die Möglichkeiten des Widerstands.
Nähere Informationen, sowie weitere Termine findet ihr in der Terminübersicht.

Hier die Eckdaten zum 1. Mai

Sonntag, 01. Mai

11 Uhr | Ostendplatz
Vortreffpunkt für die Aktivitäten zum 1. Mai

11:30 Uhr | Schillerplatz
Revolutionäre 1. Mai Demo

15 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
1. Mai Fest

17 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
Stadtteilspaziergang

Unser Aufruf:
http://zkstgt.blogsport.eu/kapitalismus-bedeutet-krise-armut-unterdrueckung-heraus-zum-revolutionaeren-1-mai/

Aufruf der Initiative für einen Revolutionären 1. Mai in Stuttgart:
http://1maistuttgart.blogsport.de/aufruf/

Aktuelle Infos zum 1. Mai in Stuttgart: http://erstermai-stuttgart.tk/

## Terminübersicht

Donnerstag, 21. April | 19 Uhr | Linkes Zentrum Lilo Herrmann, Böblinger Straße 105, Stuttgart-Heslach
Veranstaltung: Perspektive Rojava
Eine Aktivistin des Revolutionären Aufbaus Schweiz berichtet von ihren Erfahrungen in Rojava. Anhand zahlreicher Interviews mit Mitgliedern der zivilen und militärischen Strukturen, insbesondere auch mit kämpfenden InternationalistInnen, soll die Frage diskutiert werden, welche Bedeutung der Prozess in Rojava für die revolutionäre Linke hat. Wie können wir die Kämpfe der kurdischen Bewegung mit unseren verbinden? Welche Konsequenzen ergeben sich für einen zeitgemäßen Internationalismus?

Samstag, 23. April | Waiblingen
AfD Landesparteitag verhindern

Achtet auf Ankündigungen

Samstag, 23. April | 14 Uhr | Ostendplatz, REWE
Infotisch zum Thema Mieten und Aufwertung
Samstag, 23. April | 18 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch, Rotenbergstr. 125, 70190 Stuttgart
Veranstaltung: Kapitalismus bedeutet Ausbeutung, Armut, Krieg und Unterdrückung

Wir werfen kurz vor dem 1. Mai einen Blick auf die aktuellen Verhältnisse und stellen die Frage warum es auch heute noch wichtig ist am 1. Mai für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung auf die Straße zu gehen.
Dazu gibt es leckeres Essen.

Donnerstag, 28. April | 13:30 Uhr | Landgericht Stuttgart, Urbanstraße 20, vor der Landesbibliothek
Prozessbegleitung: Solidarität mit der Angeklagten wegen der Revolutionären 1. Mai Demo 2015

Im Rahmen des letztjährigen 1. Mais wird einer Aktivistin vorgeworfen zwei vollausgerüstete Polizisten mit einer Fahne an der Hand verletzt zu haben. Vor dem Amtsgericht wurde sie zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Staatsanwaltschaft reicht das nicht aus und ging in Berufung. Jetzt findet der Prozess vor dem Landgericht statt.

Zeigen wir uns auch weiterhin solidarisch und begleiten den Prozess! Denn ein Angriff gegen EineN von uns, ist ein Angriff gegen Alle!
Kommt zum Prozess!

Samstag, 30. April | 7 Uhr | Stuttgart-Messe / 13 Uhr | Stuttgart Innenstadt
AfD Bundesprogrammparteitag verhindern
Sonntag, 01. Mai
——————–
11 Uhr | Ostendplatz
Vortreffpunkt für die Aktivitäten zum 1. Mai
Lasst uns gemeinsam zu den Aktivitäten am 1. Mai gehen. Kommt zum Vortreffpunkt.

11:30 Uhr | Schillerplatz
Revolutionäre 1. Mai Demo
15 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
1. Mai Fest
weitere Infos: www.stadtteilzentrum-gasparitsch.org

17 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
Stadtteilspaziergang
Wo wird in Stuttgart-Ost verdrängt? Was passiert im Stuttgarter Osten? Was können wir dagegen tun? Und was haben die steigenden Mieten überhaupt mit Kapitalismus zu tun?

Kapitalismus bedeutet … Krise, Armut, Unterdrückung – Heraus zum revolutionären 1. Mai!

160501_slideAuch in diesem Jahr gibt es wieder eine Revolutionäre 1. Mai Demo in Stuttgart statt. Auch wir beteiligen uns an der Mobilisierung und rund um den 1. Mai gibt es weitere Termine, die wir hier zusammen mit unserem Aufruf zum diesjährigen 1. Mai veröffentlichen.

Hier die Eckdaten zum 1. Mai

Sonntag, 01. Mai

11 Uhr | Ostendplatz
Vortreffpunkt für die Aktivitäten zum 1. Mai

11:30 Uhr | Schillerplatz
Revolutionäre 1. Mai Demo

15 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
1. Mai Fest

17 Uhr | Selbstverwaltetes Stadtteilzentrum Gasparitsch
Stadtteilspaziergang

>> Kapitalismus be...

Kapitalismus bedeutet Ausbeutung, Armut, Krieg und Unterdrückung – Veranstaltung zum 1. Mai

23. April 2016
18:00

Wir werfen kurz vor dem 1. Mai einen Blick auf die aktuellen Verhältnisse und stellen die Frage warum es auch heute noch wichtig ist am 1. Mai für eine Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung auf die Straße zu gehen.

Dazu gibt es leckeres Essen.

Samstag, 23. April, 18 Uhr
Stadtteilzentrum Gasparitsch

Rotenbergstraße 125
70190 Stuttgart

(von Zusammen Kämpfen  – www.zk-stuttgart.tk)

1. Ausgabe der Zusammen Kämpfen Info erschienen

slide_webWir haben in der “Zusammen Kämpfen Info” eine Zusammenstellung von aktuellen Veröffentlichungen veröffentlicht, die wir als kleine Broschüre auf Infotischen usw. auslegen. Hier findet ihr die veröffentlichten Texte und die “Zusammen Kämpfen Info” als PDF >> 1. Ausgabe der ...

Kurzbericht zu den 1. Mai Aktivitäten in Stuttgart

In diesem Jahr beteiligten sich ca. 750 Menschen an der Revolutionären 1. Mai Demonstration in Stuttgart. Die Demo zog an historischen Orten, wie dem ehemaligen Sitz der KPD-Zeitung, dem Ort eines mörderischen rassistischen Brandanschlags, dem Austragungsort des Internationalen Sozialisten Kongresses 1907 und dem kurzzeitigen Wohnsitz Lenins vorbei und versuchte damit an die Geschichte lokalen ArbeiterInnen-Bewegung anzuschließen. >> Kurzbericht zu ...